Steam: Hacker finden Sicherheitslücken und werden bezahlt

img
Mai
23
Spread the love

Auf der Gaming-Plattform “Steam” machen sich Hacker keine schlechten Namen. Hier bezahlt Valve Menschen mit ausrechenden Kenntnissen des Hackens für das erfolgreiche Aufspüren von Sicherheitslücken. Somit haben Hacker eine legale Einkommensquelle.

 

 

 

Nein, du hast dich nicht verlesen. Hacker, welche in der Lage sind Sicherheitslücken auf der Online-Vertriebsplattform “Steam” ausfindig zu machen, werden bezahlt. Valve möchte somit kriminellen Hackern zuvorkommen und Steam-Nutzern gleichzeitig ausreichend Sicherheit bieten. Nicht nur Steam, sondern auch weitere Server und Webseiten von Valve wie Team Fortress 2, Counter-Strike Global Offensive sowie Dota 2 sollen besser geschützt werden.

 

Auch interessant ->  Far Cry 5: Läuft sogar auf älteren Rechnern flüssig

 

Je nach gefundenen Fehler, werden dann gewisse Maßen ausgezahlt. Valve vergibt für kleinere gefundene Fehler eine Belohnung von bis zu 300 US-Dollar. Bei größeren Exploits werden mindestens 2000 US-Dollar ausbezahlt. Die Bezahlung erfolgt über HackerOne und kann jederzeit von jeder Person eingesehen werden. Insgesamt wurden bei ungefähr 180 Berichten 109.000 US-Dollar für Hacker gezahlt.

 

Auch interessant ->  PUBG: Cheater zur Haft und 5.1 Millionen Dollar verurteilt

Wenn du die Fähigkeit des Hackens besitzt und damit eine Sicherheitslücke auf dem Netzwerk von Valve entdeckst, wirst du dafür sogar bezahlt.

Weiterlesen ...