Nintendos Aktie fällt durch Animal Crossing – Pocket Camp

Nintendo kann sich über das Jahr 2017 eigentlich nicht beklagen, denn die Nintendo Switch und auch Spiele wie The Legend of Zelda Breath of the Wild oder Super Mario Odyssey wussten stehts zu überzeugen. Nur scheinbar läuft der Mobile Markt doch nicht so gut wie erhofft.

 

 

 

Animal Crossing – Pocket Camp ist seit November 2017 für iOS und Android downloadbar und erzielte einen ordentlichen Hype. In Japan war Pocket Camp sogar sehr erfolgreich, erlitt aber dann wie in Europa und in den USA einen großen Einbruch.

Scheinbar sorgte das teils fehlende Spielgefühl der anderen Animal Crossing teilen dafür, dass viele Fans die mobile Variante enttäuscht beiseite gelegt haben.

Wenn wir uns dann mal den Aktienmarkt von Nintendo anschauen und den Forumsbericht von Resetera einsehen, dann bemerken wir, dass die Aktie von Nintendo Japan seit der Veröffentlichung von Animal Crossing – Pocket Camp satte 16,5 Prozent Verlust erlitten hat.

Lese auch >>  Fallout 4: Kostenloses Testwochenende - 25. - 29. Mai

 

 

Aber Pocket Camp ist hier nicht das erste Mobile Spiel, welches von Nintendo kurz nach dem Start die Spielermassen nicht mehr begeistern konnte. Auch Super Mario Run war ein solcher Kandidat.

 

 

____

Das war´s auch schon wieder!

Du möchtest keine News mehr von mir verpassen? – Dann folge mir doch auf Facebook und oder Twitter!

Lass doch ganz einfach mithilfe von Facebook einen Kommentar bei uns da!