Albion Online: Der Kriegsbericht – Galahad in der Ersten Woche

Es war eine anstrengende erste Woche für alle Albion Spieler. Jedoch nutzen jetzt viele Gilden diese letzte Möglichkeit Ihre Pläne für den Release einem letzten Live-Test zu unterziehen. Dabei stellt sich eine Frage: Wo lief es bis jetzt am besten?


 

 

 

 

 

Eine Woche, nachdem Galahad live geschaltet wurde, sind die meisten der Territorien in der schwarzen Zone schon beansprucht. Und jeden Tag entstehen neue Konflikte in der niemals endenden Auseinandersetzung um Wohlstand, Ressourcen und Ländereien.

Ein paar mutige Gilden sind schon am ersten Tag in die Outlands aufgebrochen und haben den Frieden des Royalen Kontinents hinter sich gelassen. Im Kampf um die besten Territoren fanden sich schnell Gründe für die ersten Begegnungen. Alte Feindschaften blühten wieder auf und auch neue Konflikte kamen ans Licht.

 

Anglia

Im Moment sieht es so aus, als sei Anglia DER Treffpunkt für neue Gilden, die ihr Glück in der schwarzen Zone versuchen wollen. Aber man trifft hier auch noch Gilden, die sich in der Vergangenheit schon bewiesen haben. Zu den stärkeren Mächten auf diesem Kontinent gehören die Gilde “Llaw Arian” und ihre “KoC” Allianz.

 

“Unsere Allianz kontrolliert jetzt einen Großteil des Gebiets in einem Gürtel von Harlech Quay über Farewich bis zu unserer Stadt Dun Sapie.” sagt Zorah, der Gildenleiter von Llaw Arian. “Unser Ziel war es, innerhalb der ersten 12 Stunden eine Heimat zu finden. Das haben wir auch geschafft. Ich kann leider nicht viel zu unseren Zukunftsplänen für den Kampf um Territorien sagen, aber es wird bald Einiges passieren.”

Zur Zeit besitzt die KoC Allianz insgesammt 22 Territorien und liegt damit auf Platz zwei, hinter der Scorn Allianz, die 25 Gebiete ihr Eigen nennen. Zorah beschreibt den Erfolg seiner Allianz folgendermaßen: “Der Plan unserer Allianz war einfach: Wir haben es gerade vorgeführt! Wir wollen die beherrschende Macht auf unserem Kontinent werden, und Gilden wie “Brasil Forces” haben uns auch schon ein hübsches Areal für unsere Stadt zur Verfügung gestellt!

Mercia

Auf Anglia sind viele Gilden beheimatet, die sich meist noch beweisen müssen. Auf Mercia, dem Kontinent mit den anspruchsvollen Gebieten, sind nur eine handvoll ausgewählter, wohlbekannter und starker Gilden zu finden. Im tiefen Osten des Kontinents sind die TY Allianz, die FAME Allianz, Nilfgaard und Echo of Silence miteinander in hartem Wettstreit um die vorherrschende Stellung.

Hier gab es auch schon die ersten Opfer. Red Army konnten nicht gegen Nilfgaard bestehen, und so wurden die Russen von Mercia vertrieben. Zu ihrem Glück hatten sie noch weitere Standbeine auf dem Royalen Kontinent und auf Cumbria etabliert. Doch dazu später mehr.

Lese auch >>  Black Desert: Von Eseln und Helden

Große Open World Kämpfe um die wertvollen Ressourcen der Gebiete sind an der Tagesordnung. Mittlerweile begegnen sich auch die spezialisierten GvG-Teams der Gilden im Kampf um Ressourcen und Ländereien, nachdem die Gebiete nun grob verteilt sind. So startete zum Beispiel ZORN eine Offensive gegen Nilfgaard, während Echo of Silence sich auf Honor n Glory fokussieren.

Apropos Echo of Silence, die Gilde, die ( so sagt man ) immer gewinnt, zeigt mal wieder, was sie kann. Sie erobert Territorien auf allen Seiten und kämpft ohne Allianz gegen Gegner wie Scorn, KoC, TY und FAME.

ELi (AK47), einer der Anführer von Echo of Silence, hatte Zeit für ein kurzes Interview: “Das war der erste Betatest, bei dem wir einen wirklichen Plan hatten und ich muss sagen, dass es ein ziemlich guter war! Um wirklich eindeutig zu beweisen, was wir können, sind wir ohne jegliche Allianz in diesen letzten Test gegangen und wir fordern Jeden zu einer Probe aufs Exempel heraus! Wir sind sicher, dass wir auch allein jeden Gegner bezwingen können und wir werden beweisen, dass wir zweifellos die stärkste Gilde in Albion Online sind. Wir werden die Weilt und die schwarze Zone erobern!

Die Grundlage für dieses Ziel wurde schon mit dem Errichten eines Brückenkopfes zwischen Mercia und Cumbria gesetzt. Von dort haben sie Zugriff auf beide Kontinente und zugleich eine umfassende Sicherheitszone zum Rückzug. Werden Echo of Silence ihr Ziel erreichen können?

Cumbria

Und es gibt natürlich noch den mittelschweren Kontinent in den Outlands: Cumbria. Nachdem sie von Mercia vertrieben wurden, herrschen Red Army hier nun mit eiserner Hand über das Land und erobern Gebiet um Gebiet, egal wer dort zuvor war. Allerdings beugen sich nicht alle Gilden diesen Angriffen! Tea Party, Vallhalle, Say My Name und KDS gehen nicht unter den Angriffen der Russen in die Knie, sie verteidigen ihre Gebiete und Städte bisland erfolgreich.

Klien, Raidleiter von KDS, beschreibt die gegenwärtige Situation auf Cumbria und beschreibt damit vermutlich auch die Situation aller Gilden vor Ort: “Das Auftauchen von Red Army war unerwartet. Auch wenn wir uns im Moment gegen sie verteidigen können, sie erschweren unseren Umzug aus der alten Basis ziemlich. Aber wir sind auch froh um jede Trainingsmöglichkeit vor dem Launch im Juli!”

Glück und Wohlstand

Aber die aktuellen Auseinandersetzungen in den schwarzen Zonen sind nicht die einzigen Dinge in dieser ersten Woche von Galahad, die eine Erwähnung werde sind. Die CDX Allianz, angeführt von der französischen Gilde “INDY SPENSABLE”, hat bereits fast 3000 Mitglieder, verteilt auf insgesamt 15 Gilden. Die Allianz konnte mehr als 285 Millionen Punkte Ruhm in der ersten Woche ernten.

Lese auch >>  Quake Champions wird Free2Play - aber es gibt einen Fang

Noch mächtiger ist der Zusammenschluss von Envy und Honor n Glory in der FAME Allianz die CDX Allianz sogar um ungefähr 10 Millionen schlagen. Envy allein haben mehr Silber als jede andere Allianz im Spiel gesammelt, mit Ausnahme der CDX Allianz.

MVG der ersten Woche

Albion bietet Unmengen unterschiedlicher Möglichkeiten, mit denen sich eine Gilde einen Namen machen kann, und die meisten Gilden spezialisieren sich in einem Bereich, der ihnen liegt. Es gibt allerdings eine Gilde, die schon seit Jahren in Albion unterwegs ist, und die an der Spitze der verschiedensten Ranglisten auftaucht: Nilfgaard!

Die Gilde hat es geschafft, sich einen Platz unter den Top drei in allen Leaderboards zu sichern und damit die bemerkenswerte Leistung in der ersten Woche von Galahad gezeigt.

  • Kill Ruhm #1 (3.8 Millionen)
  • Gesamter Ruhm #2 (93.8 Millionen)
  • Gesammeltes Silber #2 (32.6 Millionen)
  • Ressourcenwert #1 (8.7 Millionen)
  • Gebiete im Besitz #3 (13 Territorien)

Sie zählen definitiv zu den Besten in diesem Teil der Finalen Beta, man kann nur gespannt sein, was sie uns als Nächstes bringen werden!

 

Der Weg ist das Ziel

Wenn man auf das schaut, was in dieser ersten Woche alles geschehen ist, sind die nächsten Monate vor dem Release von Albion Online sehr vielversprechend. Es gibt einige Gilden und Allianzen, die darauf brennen, ihre Fähigkeiten und ihren Skill der Community zu zeigen. Wenn dies mit der aktuellen Intensität so weiter bestehen bleibt, werden die drei Monate bis zum Release im Nu vergangen sein.

Ich bin gespannt, was uns die Zukunft bringt!

 

Du spielst auch Albion? – Wie war deine erste Woche im Finalen Beta-Test?

Lass doch ganz einfach mithilfe von Facebook einen Kommentar bei uns da!
Gefällt dir? - Teile es!Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInShare on RedditPin on PinterestEmail this to someoneShare on TumblrShare on VKShare on Yummly