Valnir Rok – von Gronkh und Sarazar geht in die closed Alpha

Die Encurio GmbH aus Deutschland kündigt mit Valnir Rok ein neues Survival Spiel an, welches sich eines Fantasy-Wikinger-Szenarios bedient. Das besondere daran: Erik „Gronkh“ Range und Valentin „Sarazar“ Rahmel sind an der Produktion beteiligt.

 

 

Auf den ersten Blick erinnert Valnir Rok an die gewohnte Survival-Kost Ark – Survival Evolved oder an einen der vielen vergleichbaren Vertreter.

In Valnir Rok wollen dir nicht nur fiese Trolle und große Drachen an den Kragen, sondern auch feindliche Mitspieler! Ziel ist es, wie eh und je, lange zu überleben, indem du Rohstoffe sammelst und auf der großen begehbaren Welt ein Haus, oder vielleicht auch mehrere baust.

 

 

Verantwortlich für die Entwicklung ist wie oben erwähnt die Encurio GmbH, welche von Sebastian Rahmel geleitet wird. Dabei handelt es sich um den Bruder von Valentin Rahmel aka Sarazar, der zusammen mit Gronkh die Playmassive GmbH leitet. Die zwei wiederum sind sie Geldgeber der Survival-Produktion. Zudem sind die beiden YouTube-Stars laut einem Bericht des Branchenmagazins Gameswirtschaft als Ideengeber für das Spielkonzept verantwortlich.

Lese auch >>  For Honor - Season 2: Startschuss! Heute um 23 Uhr

 

Nach den beiden sind dann da noch die Game-design Studenten und der ehemalige „Piranha Bytes“-Mitarbeiter Gavin Barnes. Vorgestellt wird die erste Spielbare Version von Valnir Rok auf der Gamescom 2017.

 

Solltest du dich für das Spiel Interessieren, kannst du dich übrigens auch hier auf der Spielwebseite für eine geschlossene Alpha anmelden.

 

 

____

Das war´s auch schon wieder!

Du möchtest keine News mehr von mir verpassen? – Dann folge MeitZTv doch auf FacebookTwitter oder trete dem Discord-Server bei!

Lese auch >>  Capcom plant bis März 2018 einen neuen "großen Titel"!

Das könnte dich auch Interessieren:

Gefällt dir? - Teile es!Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInShare on RedditPin on PinterestEmail this to someoneShare on TumblrShare on VKShare on Yummly

Schreibe einen Kommentar